Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.


von

Zusammenfassung

Christl-Probst-Straße

Rückblick Wunschbaum 2016

Sportausschuss Chiemgau Arena

Skibetriebe Ruhpolding

Bericht

VRB Monatsversammlung im Held's Vital Hotel

Im Held’s Vitalhotel fand am 23.02.2017 die Februar Monatsversammlung der VRB statt.

Henning Wolf als stellvertretender VRB-Vorsitzender empfing die zahlreichen interessierten Bürger und Bürgerinnen und begrüßte besonders die zweite Bürgermeisterin, Ulrike Pfeifer und das Gemeinderatsmitglied Ludwig Böddecker.

Als ersten Punkt wurde der aktuelle Sachstand im Fall Christl-Probst Straße behandelt. Hier ging es um eine Fahrbahneinengung, bei denen schließlich sowohl Ordnungsamt als auch Bauauschuss, Bauamt und Gemeindevertreter in einer ersten Vorortbesichtigung Lösungsmöglichkeiten finden wollten. Eine Entscheidung und Stellungnahme musste jedoch wegen des Schnees und der winterlichen Bedingungen  auf Frühjahr verschoben werden.

Weiter wurde ein  kurzen Rückblick auf die Wunschbaum-Aktion 2016 gegeben. Die Wunschbaumaktion soll hilfebedürftigen Menschen und Kindern ein kleines, auf geringes Budget gedeckeltes Weihnachtsgeschenk zukommen zu lassen. Diese, nunmehr im dritten Jahr in Ruhpolding durchgeführte Aktion der VRB-Vorstandschaft war wiederrum getragen von der großen Hilfsbereitschaft der Ruhpoldinger Bürger (auch Bürger aus Weißbach beteiligten sich) und so konnten 62 teils herzzerreißende Wünsche erfüllt werden.

Die 2. Bürgermeisterin Ulrike Pfeifer berichtete dann von der Informationsveranstaltung der Polizei, die leider sehr spärlich von den Ruhpoldingern besucht wurde. Wir werden gespannt beobachten, was sich ab dem 1.März verändert. Immerhin sind nach wie vor 8 Polizeibeamte vor Ort, die sich den Dienst  teilen.

Als nächstes berichtete Ulrike Pfeifer von den aktuellen, weit fortgeschrittenen Entwicklungen zum Thema Kinderkrippe. Gerade als die Gemeinde eine Bedarfserhebung an Krippen- und Kindergartenplätzen durchführen wollte, stellte sich heraus, das auch das Landratsamt zum gleichen Zeitpunkt eine identische Erhebung geplant hat. Mit einem Ergebnis wird Ende März gerechnet. Jetzt schon beschlossen wurde, dass nach den Osterferien eine weitere Kinderkrippen-Gruppe  eröffnet wird. Und für weiteren Bedarf werden aktuell zukunftsweisende Gespräche geführt.

Ludwig Böddecker berichtete von den Kostensteigerungen bei dem Um- und Neubau der RTG und Tourist-Info im Bahnhofsgebäude. Es stellte sich heraus, dass der Neu-Umbau wegen diverser nachträglich erforderlicher Änderungen doch um ca. 200.000 € teurer wird als erwartet, dies jedoch zwingend notwendig sei und damit auch von allen Fraktionen im Gemeinderat bewilligt wurde.

Weiterhin berichtete Ludwig Böddecker von dem Besuch des Sportausschusses / Innenausschusses der Bundesregierung in Ruhpolding. Obwohl nicht einmal 24 Stunden vor Ort, wurde dem Ausschuss zusammen mit Vertretern des DSV erneut deutlich dargelegt, dass die permanent steigenden Kosten und die Deckelungen seitens DSV und Bundesregierung nicht mehr in Einklang zu bringen sind. Und somit stehen die seit diesem Winter geschlossenen Großschanzen ebenso wie der weitere Umbau und Ausbau der Biathlon-Anlage weiter auf dem Prüfstand. Da ja im September 2017 Bundeswahlen anstehen, wird der Sportausschuss der Bundesregierung auch keine weiteren Ergebnisse präsentieren und wir sind auf den nächsten Besuch gespannt.

Ebenso gespannt sind wir, was an der Rauschbergbahn zur Zeit geplant wird. Gesprochen wird von einer komplett neuen Bahn, einer neuen Trassenführung, einer neuen Berggaststätte (und nicht von einem Hotel auf dem Berg) und 2 Kabinen für 40 Gäste (anstatt 15 Gästen + Kabinenführer wie zur Zeit). Fertigstellung sollte schon im Dezember 2018 sein.

Henning Wolf konnte weiterhin eine paar Infos zu den Skibetrieben Ruhpolding am Unternberg geben. So wird dieser Winter wohl wieder mit einem kleinen Gewinn abschließen, nachdem der Dezember und Januar durch die starken Frostnächste eine optimale Beschneiung ermöglichten. Eine sehr große Hilfe war diesen Winter auch wieder einmal die Firma BBT Wolfgang Freimoser, der den Skibetrieben einige knifflige Probleme löste und auch zur rechten Zeit mit einer seiner Schneekanonen zur Hilfe stand.

Auch wurden weitere positive Gespräche über einen möglichen Bikepark an den Schleppliften am Unternberg geführt. Hier wird es in den nächsten Monaten hoffentlich zum Durchbruch kommen.

Von der Chiemgau Ruhpolding-Inzell Karte konnte berichtet werden, dass sowohl in Ruhpolding als auch in Inzell fast sämtliche Gastgeber, die die eXtra bzw. Inzell-Card angeboten haben auch bei der neuen Karte wieder dabei sind. So haben trotz etlicher Gerüchte sämtliche Hotels in Ruhpolding den Vertrag unterschreiben. Es kann jeder noch nicht beigetretene Gastgeber bis zum Start der neuen Karte am 1.Mai noch dazukommen, dies kann jedoch in dem neuen, bald erscheinenden, gedruckten Gastgeber-Verzeichnis natürlich nicht mehr berücksichtigt werden.

Es wurde dann noch viel diskutiert. Eine Wortmeldung stimmte dann doch noch nachdenklich, dass im jetzigen Gemeinderat für die Besucher im öffentlichen Teil der Versammlung immer wieder das Gefühl aufkommt, dass die beiden überregionalen Parteien im Moment weniger Wert darauf zu legen scheinen, sich um das Wohl der Gemeinde zu kümmern, sondern sich lieber versuchen gegenseitig zu blockieren. Das viele Besucher dieser VRB-Versammlung dieses Gefühl teilen, machte alle doch nachdenklich.

Gegen 22:30 beendete Henning Wolf diese Monatsversammlung.

Die März-Monatsversammlung der VRB findet am 23.03. statt und soll unter anderem über den Haushalt der Gemeinde ausführlich berichten.

Henning Wolf

Zurück

Copyright 2021 von HCWolf. Alle Rechte geschützt.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Sie haben die Wahl

Cookies helfen uns, Sie als Besucher besser zu bverstehen bzw. sind leider einfach notwendig, wenn wir auf externe Dienste wie Facebook, Twitter, Instagram, Vimeo zugreifen wollen.

Sie können aber auch alle bis auf die essentiellen ablehnen. Hauptsache, die finden die Informationen auf der Webseite, die Sie suchen